Sollten Sie keinen Newsletter sehen: Newsletter im Browser öffnen
 
ABZ - Auftragsberatungszentrum Bayern e.V.
 
Newsletter "Auftragswesen Aktuell" Mai 2019 Nr. 141 - Mai 2019
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

In der 141. Ausgabe unseres Newsletters "Auftragswesen Aktuell" beschäftigen wir uns im „Thema des Monats“ noch einmal mit dem Eintrag ins Amtliche Verzeichnis. Im Weiteren finden Sie Beiträge zu einer neuen Broschüre des UBA zu den verschiedenen Möglichkeiten der Integration des Gemeinschaftssystems für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung im Rahmen von öffentlichen Ausschreibungen, zu den vom Zoll 2018 aufgedeckten Verstöße gegen das Mindestlohngesetz, Fälle von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung sowie zur aktuellen Statistik der Vergabenachprüfungsverfahren im Jahr 2018.

 In der Rubrik „Aus den Bundesländern“ finden sich u.a. Hinweise zur Förderung von Unternehmen bei der Einführung von Umweltmanagementsystem im Rahmen des Bayerischen Umweltmanagement- und Auditprogramms und zur Einführung der Neufassung der VOB/A Abschnitt 1 Ausgabe 2019 für staatliche und kommunale Auftraggeber.

 Wir wünschen Ihnen eine auf‎schlussreiche Lektüre!

 Wünschen Sie mehr Informationen zum Auftragsberatungszentrum Bayern e.V. (ABZ)? Dann besuchen Sie uns auf unserer Homepage: www.abz-bayern.de.

 
 
 
Inhaltsverzeichnis
 
 
 

Thema des Monats

 
 

Mai 2019: Der Eintrag ins Amtliche Verzeichnis ‎
Mit dem im Zuge der Vergaberechtsreform 2016 in der Vergabeverordnung (VgV) eingeführten ‎amtlichen Verzeichnis, das auch Eingang in die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) gefunden hat ‎sind grundsätzliche Neuerungen gegenüber dem bisherigen Präqualifizierungssystem (PQ-VOL) ‎verbunden, dass vom „Amtlichen Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen (AVPQ)“ abgelöst wurde.‎ Die Neuregelung ist nach unserer Wahrnehmung noch nicht allen öffentlichen Auftraggebern bekannt‎. Mehr
 
 

nach oben

 
 

Wissenswertes

 
 

 
 

nach oben

 
 

Rechtsprechung

 
 

VK Sachsen: Aufhebung ohne anerkannten Aufhebungsgrund kann Schadensersatzpflicht begründen!‎
Der Wirksamkeit der Aufhebung eines Vergabeverfahrens stehen sachliche Gründe außerhalb der ‎rechtmäßigen Aufhebungsgründe des § 17 EU VOB/A 2016 nicht entgegen. Liegt jedoch kein rechtfertigender ‎Aufhebungsgrund vor, müssen öffentliche Auftraggeber damit rechnen, dass sich Bieter mit berechtigen ‎Schadensersatzforderungen an sie wenden, gleichwohl, dass die Vergabestelle nicht zur Beauftragung ‎verpflichtet ist. Mehr
VK Brandenburg: Nachprüfungsantrag per E-Mail-Benachrichtigung ist unzulässig!‎‎
Die Vorschrift des § 161 Abs. 1 Satz 1 GWB sieht die schriftliche Einreichung eines Nachprüfungsantrags ‎vor. Diesem Formerfordernis wird mit Einreichung einer E-Mail-Benachrichtigung nicht entsprochen. Mehr
 
 

nach oben

 
 

Aus der EU

 
 

Verabschiedung der geänderten Richtlinie zu sauberen Straßenfahrzeugen‎
Das Europäische Parlament hat am 18.04.2019 den geänderten Kommissionsvorschlag zu sauberen Straßenfahrzeugen („clean vehicles directive”) angenommen. Die geänderte Richtlinie sieht auf die Jahre 2025 und ‎‎2030 bezogene Ziele hinsichtlich der Beschaffung emissionsfreier und emissionsarmer leichter Nutzfahrzeuge, ‎LKW und Busse vor. Der öffentliche Sektor soll so mittels seiner Beschaffungen einen Beitrag zur Steigerung ‎des Marktanteils „sauberer” Fahrzeuge leisten. ‎ Mehr
Spanien - „Recht kompakt“ und „Dienstleistungen erbringen in …“‎‎
Die Germany Trade and Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH (GTAI) hat mit ‎Stand April 2019 aktualisierte Länderberichte für Spanien aus der GTAI-Reihe "Recht kompakt" und "Dienstleistungen erbringen in ..." vorgelegt. Die Reihe "Recht kompakt" bietet für die unterschiedlichsten Länder ‎Informationen über einzelne Rechtsthemen, wie beispielsweise UN-Kaufrecht, Zivilrecht, Investitionsrecht, ‎Gesellschaftsrecht, Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungsrecht. ‎ Mehr
 
 

nach oben

 
 

Enterprise Europe Network

 
 

Kundenzufriedenheitsumfrage im Enterprise Europe Network‎
Das Auftragsberatungszentrum Bayern ist seit 2008 Partner im EU-Beratungsnetzwerk ‎Enterprise Europe Network (EEN). Das Netzwerk unterstützt bei Fragen zur EU-weiten ‎Geschäftsabwicklung, zu EU-Förderprogrammen, zum öffentlichen Auftragswesen, ‎zur Markterschließung und zur Innovationsförderung. Das EEN ist Teil des politischen ‎Gesamtkonzepts der EU-Kommission zur Förderung der unternehmerischen Initiative ‎und des Wachstums von Unternehmen in Europa. Kleine und mittlere Unternehmen ‎‎(KMU) aus allen Wirtschaftszweigen profitieren dadurch stärker vom Potenzial des ‎Binnenmarkts.
Mehr
 
 

nach oben

 
 

Aus den Bundesländern

 
 

 
 

nach oben

 
 

Veranstaltungen

 
 
 
Kalender
17.07.2019: Ausschreibung von Facility Management Leistungen
Dieses Seminar beschäftigt sich mit der Ausschreibung von Facility Services: Ziele, Gestaltung und Verfahren. Mehr
16.10.2019: Einsteigerseminar zur Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen (2-tägig)
Das Seminar richtet sich an Beschaffer der öffentlichen Hand und Unternehmen ohne oder mit ‎geringen Vorkenntnissen, die sich das Vergaberecht erschließen ‎wollen. Mehr
 
 

nach oben

 
 
 
 
 
PDF-Version | Newsletter abbestellen | Weiterempfehlen | Kontakt | Impressum | Mein Profil
 
Diese E-Mail wurde an folgende Adresse versendet: [[recipient_email]].
Verantwortlich für den Inhalt:
Joachim Burk, Auftragsberatungszentrum Bayern e.V., Orleansstraße 10-12, 81669 München,
Tel: (089) 5116-1245, E-Mail: burk@abz-bayern.de

Redaktion:

Steffen Müller, Tel. (089) 5116-3172, Fax (089) 5116-3663,
E-Mail: muellers@abz-bayern.de
Bayerischer Industrie- und Handelskammertag BIHKArbeitsgemeinschaft der bayerischen HandwerkskammernWirtschaftsministerium BayernEnterprise Europe NetworkEuropäische Kommission
 
© 2020 Auftragsberatungszentrum Bayern e.V.